Zahnzusatzversicherung

Die Zähne und deren Pflege begleiten uns ein ganzes Leben lang. Eltern haben mit ihren zahnenden Babys zu tun, Kinder plagen sich mit den herausfallenden Milchzähnen herum und irgendwann muss jeder von uns sowieso mal zum Zahnarzt. Vor dem haben eigentlich alle Angst, manche wegen der Spritzen, andere aber auch wegen der drohenden Zahnarztrechnung. Aber eine gute Zahnzusatzversicherung kann Ihnen diese Angst nehmen. Unser 11880.com-Versicherung-Ratgeber verrät Ihnen, worauf Sie bei der Zahnzusatzversicherung achten müssen.

Warum brauche ich eine Zahnzusatzversicherung?

Wie Sie weiter unten sehen werden, können die Kosten für die eine oder andere Behandlung an Zähnen und Kiefer sehr teuer werden – 2.000 oder 3.000 € sind hier möglich und schnell erreicht! Deswegen kommen Sie mit einer Zahnzusatzversicherung voll auf Ihre Kosten. Für relativ geringe Beiträge, möglich zwischen weniger als 10 € und ca. 30 € im Monat, können Sie sich je nach Zahnzusatzversicherung die Zahnarztkosten zu 100 % sparen.

Unser Tipp:

Fangen Sie schon früh mit der Zahnzusatzversicherung an, denn wenn die Zähne erst einmal gewisse Schäden genommen haben, nehmen viele Versicherer Sie nicht mehr auf – besonders Zahnlücken, also bereits gezogene Zähne, sind für viele Versicherer ab einer bestimmten Anzahl ein Ausschlusskriterium. Versichern Sie am besten schon ihre Kinder, das ist günstiger und die Kleinen profitieren ihr ganzes Leben von großen Vorteilen. (Mehr zum Thema Kinderversicherung finden Sie hier.)

Welche Zahnzusatzversicherung ist die richtige?

Zahnschmerzen
© Daisy-Daisy - istockphotos.com

Bei den Zahnzusatzversicherungen scheint es zunächst ein überwältigend vielschichtiges Angebot an verschiedenen Versicherungsmodellen und Tarifen zu geben. Das liegt daran, dass die Versicherungen für nahezu jeden Bedarf an Zahnzusatzversicherungen individuelle Policen anbieten. Eine grundlegende Entscheidung bei der Auswahl der richtigen Zahnzusatzversicherung ist auch die Frage, ob Sie sich vorsorglich absichern möchten oder ob Sie für eine aktuelle Behandlung eine Zahnzusatzversicherung mit Sofortleistung benötigen.

Situationen, für die Sie eine Zahnzusatzversicherung brauchen könnten:

  • Zähne prophylaktisch pflegen und erhalten
  • Zukunftsorientierte Zahnpflege, also lange bevor Beschwerden entstehen
  • Akute Zahnbehandlung bei Schmerzen
  • Sie benötigen Zahnersatz

Kontaktieren Sie einen professionellen Versicherungsmakler oder -vertreter, um im vielseitigen Angebot der Zahnzusatzversicherung die richtige für Ihren Bedarf zu finden.



Von Grundschutz bis Premium

Und auch in der Staffelung der abgedeckten Behandlungen unterscheiden sich die Zahnzusatzversicherungen. Hier eine Übersicht möglicher Behandlungen beim Zahnarzt mit den dazu gehörigen möglichen Kosten:

  • Dreiflächige Kompositfüllung ca. 130 €
  • Professionelle Zahnreinigung ca. 150 €
  • Wurzelbehandlung ca. 450 €
  • Vollkeramikkrone ca. 750 €
  • Zweifaches Gold-Inlay ca. 800 €
  • Zweifaches Keramik-Inlay ca. 850 €
  • Metallkeramikbrücke, voll verblendet ca. 1900 €
  • Einzelimplantat mit Verblendmetall-Keramikkrone ca. 2800 €

Was zahlt die Zahnzusatzversicherung?

Solchen Preisen nehmen dem Zahnarztbesuch nicht gerade den Schrecken, aber Zahnzusatzversicherungen können einen großen Teil der Kosten übernehmen und Ihren Eigenanteil an den Zahnarztkosten bis auf 0 % senken.

Grundlegende Faktoren zum Vergleich aller Zahnzusatzversicherungen sind:

Zahnuntersuchung
© vetkit - istockphotos.com
  • Übernahme und Jahrespauschale für Prophylaxe
  • Zahnbehandlung
  • Zahnersatz
  • Kieferorthopädie
  • Leistungen bei Vertragszahnärztlicher bzw. privatzahnärztliche Behandlung

In manchen Fällen übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung noch die Kosten für die Wurzel- oder Parodontose-Behandlungen und auch preiswerte Füllungen aus Amalgam werden durch die Basisversicherung durch die sogenannte Regelversorgung gedeckt. Und durch Führen eines Bonusheftes, in dem regelmäßige Kontrollen vom Zahnarzt nachgewiesen sind, können Sie Ihren Festzuschuss erhöhen.

Als Faustregel gilt aber: Je höher die Qualität Ihrer Behandlung, desto höher auch der Eigenanteil und desto mehr lohnt sich für Sie die Zahnzusatzversicherung.

Zahnzusatzversicherung und Wartezeit

Dabei gilt aber zu beachten, dass bei vielen Zahnzusatzversicherungen eine Wartezeit oder zumindest eine Übergangszeit gilt. So bieten manche Versicherer sofort Leistung, wenn Sie sie brauchen, bei anderen gelten in den ersten Versicherungsjahren bestimmte Leistungsgrenzen, die aber bei Unfällen eventuell wiederum wegfallen.

Was kann eine Zahnzusatzversicherung kosten?

Zahn
© fruttipics - istockphotos.com

Anders ist das bei den Zahnzusatzversicherungen ohne Wartezeit. Allerdings sind die Sofortleistungen ohne Wartezeit auch mit höheren Kosten verbunden. Generell setzen sich die Kosten für eine Zahnzusatzversicherung aus folgenden Faktoren zusammen:

  • Leistungsumfang
  • Alter des Versicherten
  • Zustand der Zähne bei Versicherungsbeginn (viele Versicherer stellen Gesundheitsfragen)

Günstige Zahnzusatzversicherungen können schon für unter 10 € monatlich abgeschlossen werden, die dann immerhin auch ca. 70 % der Zahnbehandlungskosten abdecken. Die Premium-Pakete unter den Zahnzusatzversicherungen reichen bei den meisten Behandlungen an die 100 %ige Abdeckung aller Zahnbehandlungen heran und kosten in der Regel zwischen 25 und 40 € pro Monat.

Ein Versicherungsprofi hilft bei der Auswahl der Zahnzusatzversicherung

Statistisch gesehen haben bereits 50 % aller Deutschen eine Zahnzusatzversicherung. Die Auswahl der richtigen Police ist hochgradig individuell zu betrachten. Es kommt darauf an, wie hoch Sie selbst den Standard für Ihre Zahnpflege setzen wollen. Manche Menschen müssen aber auch aus rein genetischer Veranlagung regelmäßig zur Zahnbehandlung und haben somit ein besonders hohes Interesse an einer Zahnzusatzversicherung. Besprechen Sie Ihre individuelle Lage und Ihre Bedürfnisse zuerst mit Ihrem Zahnarzt und ziehen Sie mit diesem Wissen anschließend einen Versicherungsfachmann in Ihrer Nähe zurate. Er wird Ihnen „auf den Zahn fühlen“ und die optimale Zahnzusatzversicherung für Sie finden.

Wann / für wen lohnt sich die Zahnzusatzversicherung?

  • Für gesetzlich Versicherte
  • Wenn sich Aufwendungen für Zahnersatz abzeichnen
  • Wenn Sie schon in jungen Jahren viele Füllungen hatten – dann stehen sicher irgendwann Brücken oder Kronen an
  • Parodontitis-Patienten
  • Für Kinder, denn je früher abgeschlossen wird, desto günstiger ist die Zahnzusatzversicherung

Das könnte Sie auch interessieren:

Gesetzliche Krankenversicherung

Kein Bundesbürger darf gesetzlich ohne Krankenversicherungsschutz sein. Die Mehrheit der Deutschen ist daher in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Kennen dabei die Leistungen der GKV? Und wussten Sie, dass es teilweise erhebliche Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen GKVs gibt? Wir liefern die Hintergründe.

Private Krankenversicherung

Zwischen der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung bestehen große Unterschiede. In der PKV existiert beispielsweise keine Regelversorgung – alle Leistungen werden individuell vereinbart. Der 11880.com-Versicherung-Ratgeber erklärt die Hintergründe der PKV, nennt die Vorteile und Ihre Pflichten.

Altersrückstellung in der PKV

Die hochwertige Versorgung durch die Private Krankenversicherung hat ihren Preis – vor allem im Alter. Denn die Versicherungsbeiträge steigen mit den Jahren, was Sie spätestens im Rentenalter vor größere finanzielle Probleme stellen kann. Die sogenannte Altersrückstellung ist ein geeignetes Mittel, diese auf Sie zukommende Belastung abzumildern.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,45 - gut
20 Abstimmungen