>>
Welche Versicherung Kinder brauchen

Welche Versicherung Kinder brauchen

Die lieben Kinder – Man liebt sie und man will sie schützen, aber welche Versicherungen braucht man für Kinder? Wie auch im Allgemeinen beim Thema Versicherungen, gibt es auch für Kinder Versicherungen, die Sie haben müssen, haben sollten oder auch rein nach Ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis haben können. Unser 11880.com-Versicherung-Ratgeber sagt Ihnen, wie Sie die Kleinen großartig versichern.

Kinderversicherungen als Ergänzung

Versicherung fuer Kinder
© RomoloTavani - istockphotos.com

Bevor Sie sich mit den Feinheiten verschiedener Kinderversicherungen beschäftigen, sollte klar sein, dass noch davor einige andere Versicherungen stehen, die weitaus wichtiger für die gesamte Familie sind. So sollten Sie erst über zusätzliche Kinderversicherungen nachdenken, wenn Sie den Versicherungsschutz durch folgende Assekuranzen sichergestellt haben:

  1. Eine gute Kranken- und Pflegeversicherung
  2. Berufsunfähigkeitsversicherung
  3. Private Haftpflichtversicherung
  4. (Risiko-) Lebensversicherung

Die Krankenversicherung ist so oder so Pflicht in Deutschland und sie umfasst grundsätzlich automatisch die ebenfalls obligatorische Pflegeversicherung. Mit den weiteren Versicherungen sorgen Sie aber zusätzlich für eine Rundum-Versorgung der Familie, unter unvorhergesehenen Lebensbedingungen.

Mit welcher Versicherung Kinder schützen?

Die Rangliste oben bezieht sich sowohl auf Versicherungen für die ganze Familie, als auch auf mögliche spezielle Versicherungsarten. So sind beispielsweise die Punkte 2 & 4 keine reinen Versicherungen für Kinder, sondern dienen zur Absicherung der Familie im Falle von Jobverlust oder als Hinterbliebenenschutz.

Die Punkte 1 & 3 können aber im Detail auch konkret auf Kinder zugeschnitten werden – und zwar durch entsprechende Zusatzversicherungen.



Kinder in der Krankenversicherung

Kind Unfall
© BrianAJackson - istockphotos.com

Ganz sicher ist, dass auch Kinder natürlich eine Krankenversicherung haben müssen. Für sie ist diese schließlich auch Pflicht in Deutschland. In der gesetzlichen Krankenversicherung sind Kinder als beitragsfreies Mitglied über ihre Eltern, bzw. die ledige Mutter mitversichert. Gleiches gilt auch für die Pflegeversicherung.

Sind die Eltern privat versichert, bzw. ist es die ledige Mutter, gilt Kontrahierungszwang, das heißt, das Kind muss zum gleichen Tarif und binnen zwei Monaten nach Adoption oder Geburt versichert werden. Hinterher geht dies nur noch mit einer Gesundheitsprüfung.

Bei verschieden versicherten Eltern – also ein Elternteil Teil der privaten Krankenversicherung, eins gesetzlich – gilt die einkommensabhängige Familienversicherung.

Auslandsreisenkrankenversicherung für den Familienurlaub

Je nach Ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis können Sie für den Familienurlaub, ergänzend zur Krankenversicherung eine Auslandsreisenkrankenversicherung abschließen. Die gibt es für Familien teilweise schon für ca. 20 € im Jahr. Diese sichert Ihre Kinder auch bei den oft schwer einzuschätzenden Risiken im Ausland.

Private Haftpflichtversicherung

Wer Kinder hat, braucht eine private Haftpflichtversicherung. Es gibt wohl kaum einen Versicherungsfachmann, der diesen Satz nicht sofort bedenkenlos unterschreiben würde. Kinder können nun mal Schäden verursachen, wenn sie drinnen spielen, wenn sie draußen spielen, wenn sie mit dem Fußball eine Scheibe zerschmettern oder versehentlich ein Auto beschädigen. Eltern haften für ihre Kinder, heißt es ja und nur eine gute private Haftpflichtversicherung steht in solchen Fällen den Eltern zuverlässig zur Seite. Viele Eltern entscheiden sich auch für eine Versicherung, wenn Kinder nicht beaufsichtigt werden, Thema deliktunfähige Kinder.

Weitere denkbare Kinder-Versicherungen

Fahrrad Diebstahl
© dentedelion - istockphotos.com

Fahrradversicherung: Kinder fahren viel Fahrrad, daher ist es umso schlimmer, wenn das Fahrrad geklaut wird. Wenn Ihrem Kind sein Fahrrad ans Herz gewachsen ist und es damit täglich zur Schule fährt, können Sie den Verlust des Rads durch eine entsprechende Versicherung im Rahmen einer Hausratversicherung abdecken, um den finanziellen Verlust direkt aufzufangen. Dies ist umso sinnvoller, je mehr Kinder und damit Fahrräder Sie haben.

Unfallversicherung / Kinderinvaliditätsversicherung: Nicht nur im Rahmen von Fahrradfahrten können Unfälle passieren. Dagegen kann man den Kindern gute Ratschläge, Reflektoren oder Fahrradhelme mitgeben oder man kann sie auch zusätzlich durch eine Unfallversicherung schützen. Die Versicherung kann für das Kind selbst abgeschlossen werden oder das Kind wird bei Eltern oder Großeltern mitversichert. Eine Unfallversicherung für Kinder selbst hilft zwar leider nicht bei der Unfallprävention, kann aber bei Invalidität Leistung erbringen, um die finanzielle Unterstützung bei der Pflege des Kindes zu gewährleisten.

Berufsunfähigkeitsversicherung / Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Natürlich ist stets davon auszugehen, dass den Kindern nicht Schlimmes passiert und sie wachsen und gedeihen. Dann, in älteren Jahren, können Sie als Eltern schon über eine Berufsunfähigkeitsversicherung (ab 15 Jahren) oder eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung für den Nachwuchs nachdenken. Diese lohnen sich bei Behinderungen, Erbkrankheiten oder einfach auch nur, wenn Ihr Kind waghalsige Hobbys hat oder einen gefährlichen Beruf anstrebt.

Kind und Rente

Auch wenn die Begriffe Kind und Rente eigentlich gar nicht so richtig zusammenpassen wollen: Sie können für Ihr Kind eine Rentenversicherung abschließen. Es gibt bestimmte Rentenversicherungsmodelle, die speziell auf Kinder zugeschnitten sind. Sie zahlen beispielsweise ab dem Geburtsdatum ein und das Kind erhält zu einem bestimmten Datum – etwa zum 18. Geburtstag – seine „Rente“ ausbezahlt. Eine sehr gute und beliebte Starthilfe, wenn der Ernst des Lebens beginnt.

Kinder versichern individuell

Doch es gibt für Kinder Versicherungen, die in noch speziellere und individuellere Bereiche gehen, wie Mofa-Versicherung, Musikinstrumente-Versicherung, Rechtschutzversicherung für Singles mit Kind, Tierhalterpflichtversicherung oder auch individuelle Ausbildungsversicherungen. Hier kommt es immer auch auf die individuellen Lebensumstände an. Mit welchen Versicherungen Kinder am besten geschützt werden können, erfahren Sie vom Versicherungsmakler oder -vertreter in Ihrer Nähe.


Das könnte Sie auch interessieren:

Zusatzversicherungen

Der Grund-Versicherungsschutz umfasst in der Regel ein breites Feld. Bestimmte Risiken oder zusätzliche Leistungen werden jedoch erst durch eine der vielen Zusatzversicherungen abgesichert. Der 11880.com-Versicherung-Ratgeber verschafft Ihnen einen Überblick und hilft Ihnen, sich weder über- noch unterzuversichern.

Versicherung kündigen

Der richtige Versicherungsschutz vermittelt ein gutes Gefühl. Unter bestimmten Vorraussetzungen ist es jedoch ratsam, die Versicherung zu kündigen und den bestehenden Schutz auszusetzen. Welche Fristen Sie dabei beachten müssen und welche Formalitäten gelten, erfahren Sie hier.

Versicherungstypen: Personenversicherung, Sachversicherung und Co.

Das Angebot an Versicherungen ist sehr vielfältig und beinahe unüberschaubar groß. Der 11880.com-Versicherung-Ratgeber gibt Ihnen daher einen praktischen Überblick über die gängigsten Policen und ordnet diese für Sie ein. Hier erfahren Sie nicht nur, welche Versicherungen es gibt, sondern auch, welche von diesen wirklich nötig sind.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.41 - gut
17 Abstimmungen