>>
Hundekrankenversicherung

Hundekrankenversicherung

Der beste Freund des Menschen ist in Deutschland ganz unangefochten der Hund. Laut der letzten statistischen Erhebung im Jahr 2015 leben in Deutschland rund 8 Millionen Hunde. Damit kommt auf jeden zehnten Bundesbürger ein Vierbeiner. Ein Anteil, den die Hundekrankenversicherungen bei Weitem nicht erreichen, dabei kann sie sehr hilfreich sein, wenn die Fellnase krank wird oder einen Unfall hat. Kosten für Medikamente, den Tierarzt oder gar Operationen können schnell in hohe vierstellige Bereiche schnellen. Unser 11880.com-Versicherung-Ratgeber sagt Ihnen, wie Sie dem vorbeugen können.

Lohnt sich eine Hundekrankenversicherung?

Hund bekommt Spritze
© HippoDogDesign - istockphotos.com

Die Vorbeugung gilt in erster Linie den Kosten für die Behandlung des Hundes. Sind bei geringfügigen Behandlungen, wie zum Beispiel der Zeckenentfernung oder der Gebissreinigung, die Kosten noch relativ überschaubar, kann das bei schweren Krankheiten oder Unfällen ganz anders sein. So können bei Tollwut oder nach einem Autounfall schnell mehrere Tausend Euro an Tierarztkosten auf Sie zukommen. Kosten, die zuletzt noch deutlich angehoben wurden. Um sich vor solchen meist unvorhersehbaren Kosten zu schützen, greifen immer mehr Hundehalter zur Hundekrankenversicherung.

Was leistet die Hundekrankenversicherung?

Doch worauf können Sie sich verlassen, wenn Sie eine solche Versicherung abschließen? Was leistet die Hundekrankenversicherung? Zunächst einmal gibt es aktuell nicht viele Versicherungen, die überhaupt eine Hundekrankenversicherung anbieten. Außerdem unterscheiden sich die Leistungen teilweise deutlich. Eine gute Hundekrankenversicherung sollte Ihnen und Ihrem Tier jedoch folgende Leistungen garantieren:

  • Diagnostik & Behandlung (stationär & ambulant)
  • Vorsorge
  • Medikation
  • Operation (chirurgisch, Teil- oder Vollnarkose?) – ggf. extra als OP-Versicherung
  • Kosten für Unterbringung beim Arzt oder der Tierklinik

Generell können Sie nicht erwarten, dass sämtliche Leistungen durchweg von allen Versicherern geleistet werden. Wenige Versicherungen leisten beispielsweise:

  • Kastration / Sterilisation
  • Versicherungsschutz im Ausland
  • Vermittlung von Ärzten und Kliniken

Betrauen Sie am besten einen Versicherungsmakler oder -vertreter in Ihrer Nähe damit, die Tarife der verschiedenen Hundekrankenversicherungen zu vergleichen und auf das Leistungsspektrum hin zu prüfen, das für Ihren Hund am besten geeignet ist.

Unterschiede zwischen den Hundekrankenversicherungen

Große Unterschiede in den Leistungen der Hundekrankenversicherungen sind zum Beispiel in den Wartezeiten (30 Tage oder mehr) und den Vorsorgemaßnahmen zu erwarten. Während nämlich manche Hundekrankenversicherungen nur Impfungen oder Kuren versichern, ist bei anderen auch die Kastration oder Sterilisation mit abgedeckt. Zudem gibt es auch Unterschiede in den Eintrittbedingungen in die Hundekrankenversicherung, bezüglich Alter und Vorerkrankungen der vierbeinigen Versicherten. Somit gibt es sowohl spezialisierte wie auch allgemeinere Hundekrankenversicherungen. Welche die richtige für Ihren Hund ist, dazu lassen Sie sich am besten vom Versicherungsfachmann in Ihrer Nähe beraten.



Was kann die Hundekrankenversicherung kosten?

Hund Kosten
© kozorog - istockphotos.com

Die Kosten für die Behandlung Ihres Hundes können stark variieren. Das gilt aber nicht nur für die Höhe der Kosten, sondern auch für deren Häufigkeit. Das heißt, wenn Ihr Hund an einer chronischen Krankheit leidet oder einfach des reiferen Alters wegen regelmäßig behandelt oder gar operiert werden muss, steigen die Kosten immer weiter.
Klar, wenn Ihr Hund so oft behandelt werden muss, steigen auch die Kosten für eine Hundekrankenversicherung. Aber: Wenn Sie die Hundekrankenversicherung früh abschließen, also im Welpenalter, können Sie eine Hundekrankenversicherung schon ab ca. 20 € pro Monat abschließen.

Kostenfaktoren der Hundekrankenversicherung

Die Beiträge zur Hundekrankenversicherung werden beeinflusst von:

  • Alter
  • Vorerkrankungen
  • Rasse
  • Impfung / keine Impfung
  • erwartete Größe und Gewicht

Je nach Hundekrankenversicherung sind unterschiedliche Selbstbeteiligungssätze pro Arztrechnung und Höchstentschädigungen für Behandlungen pro Jahr zu erwarten. Teilweise sind auch „Belohnungen“ für gesunde Tiere möglich: Wenn in einem Versicherungsjahr keine Leistungen in Anspruch genommen wurden, erhöht sich danach die Höchstleistung der Versicherung für das Folgejahr.

Achtung: Tierhaftpflichtversicherung

Die Hundekrankenversicherung ist sicherlich ratsam für die finanzielle Absicherung im Krankheitsfall oder bei einem Unfall. Sie ist aber nicht Pflicht in Deutschland, ganz im Gegensatz zur Krankenversicherung für Menschen. Und vielleicht auch im Gegensatz zur Tierhaftpflichtversicherung, je nachdem, in welchem Bundesland Sie leben. Was tun, wenn der Hund einen Haftpflichtfall auslöst? Lesen Sie dazu unseren Artikel zum Thema Hundehaftpflichtversicherung.

Wann / für wen lohnt sich die Hundekrankenversicherung?

  • Grundsätzlich für Hundehalter

Das könnte Sie auch interessieren:

Handyversicherung

Eine Handyversicherung klingt zunächst logisch, schließlich sind Smartphones teuer und können schnell Schäden nehmen oder gestohlen werden. Warum Sie trotzdem auf eine Handyversicherung verzichten sollten und Ihr Geld lieber woanders investieren, erfahren Sie hier!

Sachwerte versichern

Sie möchten kostbare Sachwerte versichern, sind sich jedoch nicht sicher, welche Versicherungen Sie abschließen sollen, bzw. welche Versicherungen überhaupt zu den Sachversicherungen zählen? Der 11880.com-Versicherung-Ratgeber listet die gängigsten Sachwert-Versicherungen auf und sagt Ihnen, welche Policen Sie abschließen sollten.

Glasversicherung

Sie können sich gegen so gut wie alles versichern – entweder per Hauptversicherung oder wie im Fall der Glasversicherung als Zusatzversicherung. Nicht jede Zusatzversicherung ist dabei empfehlenswert. Die Glasversicherung fällt landläufig in diese Kategorie. Unter gewissen Umständen stellt diese Versicherung jedoch einen durchaus sinnvollen Schutz dar. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber-Beitrag.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.67 - sehr gut
15 Abstimmungen