>>
Glasversicherung

Glasversicherung

Die Glasversicherung ist eine Zusatzversicherung zur Hausratversicherung, die Sie nicht wirklich brauchen. Oder? Doch, wenn Ihr Hausrat bestimmte Voraussetzungen erfüllt, können Sie auf jeden Fall eine Glasversicherung abschließen und sie lohnt sich auch für Sie! Unser 11880.com-Versicherung-Ratgeber sagt Ihnen, welche Glasschäden die Hausratversicherung nicht abdeckt und in welchen Fällen Sie eine Glasversicherung abschließen sollten.

Glasversicherung als Zusatz zur Hausratversicherung

Fussball durch Glasscheibe
© mj0007 - istockphotos.com

Normalerweise ist die Glasversicherung als Teil der normalen Hausratversicherung zu sehen. Wie auch die übergeordnete Versicherung, bezieht sich die Glasversicherung auf Dinge in Ihrem Haushalt, die bei Schäden oder Zerstörung finanziell abgesichert sein müssen. Anders als die Hausratversicherung schützt die Glasversicherung Ihren gläsernen Haushalt aber auch vor fast allen anderen Schadensquellen.

Welche Glasschäden die Hausratversicherung abdeckt:

  • Feuer
  • Leistungswasser
  • Sturm oder Hagel
  • Einbruch

Welche Glasschäden die Glasversicherung zusätzlich abdeckt:

  • ämtliche sonstige Schäden an fest verbautem Glas in Ihrem Haushalt

Beispiele für Haftung der Glasversicherung

Doch welche Schäden könnten das sein?

  • Beispiel 1: Sie zerstören beim Kochen Ihr Cerankochfeld.
  • Beispiel 2: Sie zerstören versehentlich die Scheibe der Terrassentür.
  • Beispiel 3: Beim Fußball schießen die Kinder mit dem Ball die Scheibe kaputt.

Diese und weitere Beispiele stehen für den Versicherungsschutz, den die Glasversicherung zusätzlich zur Hausratversicherung bietet.



Welche Glasschäden deckt die Glasversicherung nicht ab?

Es gibt aber auch hier Grenzen der Versicherungsleistung. So kommt Ihre Glasversicherung etwa nur für fest installiertes, fest eingebautes Glas auf:

  • Fenster & Scheiben
  • Platten
  • Spiegel
  • Glastüren
  • Duschkabinen
  • kunstvolle Glasarbeiten

Nicht bei allen Anbietern versichert:

  • Aquarien
  • Wintergarten
  • Solaranlagen

Nicht versichert sind dagegen bewegliche Gegenstände aus Glas, die nicht fest installiert sind, wie zum Beispiel:

  • Teure Weingläser
  • Glastischplatten
  • Brillen
  • Vasen
  • Schüsseln
  • TV- oder Computer-Monitore
  • Displays von Smartphones oder Tablets

Außerdem ausgeschlossen sind zu kleine Schäden, wie Macken, kleine Risse oder Kratzer. Das Glas muss wirklich zersprungen oder ganz zerstört sein, um für die Glasversicherung infrage zu kommen.

Aquarium und Solaranlage in der Glasversicherung?

Und auch Aquarien oder Solaranlagen sind bei den meisten Versicherern von der Leistung der Glasversicherung ausgeschlossen und werden entweder über die Hausrat- oder Gebäudeversicherung versichert. Beide Schadensfälle sind jedoch gleichzeitig auch bei manchen Versicherern gegen einen höheren Beitragssatz mit versicherbar.

Was kann die Glasversicherung kosten?

Ein Beitragssatz, der in der Regel relativ gering ausfallen kann: Um Ihre finanziellen Ausfälle durch Schäden am gläsernen Haushalt mit einer Glasversicherung zu schützen, können Sie bereits mit Beiträgen von unter 10€ im Jahr auskommen. Damit haben Sie alle oben genannten, fest installierten Einrichtungsgegenstände gegen schwere Schäden versichert.
Die Beiträge können sich je nach Anbieter und für zusätzlichen Versicherungsschutz erhöhen, also wenn zum Beispiel besondere Glaskörper wie Aquarien oder Solaranlagen nicht direkt mit versichert sind oder wenn besonders viele Glasflächen besonders hohen Risiken ausgesetzt sind. Fragen Sie den Versicherungsmakler oder -vertreter in Ihrer Nähe nach dem passenden Angebot für Ihren optimalen Glasschutz.

Glasversicherung: Ja oder nein?

Wie eingangs erwähnt, ist die Glasversicherung für viele Menschen eher unnötig. Sobald Sie aber beispielsweise ein eigenes Haus besitzen und dort vielleicht auch einen Wintergarten angebaut haben, wird die Glasversicherung schon interessanter. Ähnliches gilt für Besitzer von Gewächshäusern oder Häusern mit großen, weitläufigen Glasfronten. Bürogebäude oder Betriebe, die mit Glas arbeiten, sind so oder so auf die Glasversicherung angewiesen. Sprechen Sie mit dem Versicherungsmakler, bzw. Versicherungsvertreter in Ihrer Nähe, um den idealen Tarif für Ihre Gebäudeverglasung oder Ihre betriebliche Versicherung zu besprechen.

Wann / für wen lohnt sich der Glasversicherung?

  • Teure Gebäudeverglasung
  • Teure Mobiliarverglasung
  • Glasverarbeitende Betriebe
  • Gewerbliche Gebäude mit großen Glasfronten
  • Privathäuser mit Wintergarten und/oder Gewächshaus

Das könnte Sie auch interessieren:

Handyversicherung

Eine Handyversicherung klingt zunächst logisch, schließlich sind Smartphones teuer und können schnell Schäden nehmen oder gestohlen werden. Warum Sie trotzdem auf eine Handyversicherung verzichten sollten und Ihr Geld lieber woanders investieren, erfahren Sie hier!

Sachwerte versichern

Sie möchten kostbare Sachwerte versichern, sind sich jedoch nicht sicher, welche Versicherungen Sie abschließen sollen, bzw. welche Versicherungen überhaupt zu den Sachversicherungen zählen? Der 11880.com-Versicherung-Ratgeber listet die gängigsten Sachwert-Versicherungen auf und sagt Ihnen, welche Policen Sie abschließen sollten.

Hundekrankenversicherung

So gut wie jeder Tierbesitzer hängt an seinem Haustier. Hunde stehen in Deutschland dabei an vorderster Front. Im Krankheitsfall oder bei einem Unfall können jedoch sehr schnell hohe Kosten auf Sie zukommen, die Sie unter Umständen in die schwierige Situation bringen, eine notwendige Behandlung aus finanziellen Gründen auszulassen. Lesen Sie hier, was für eine Hundekrankenversicherung spricht.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4.33 - gut
15 Abstimmungen